Flohsamen für Hunde – Endlich Schluss mit Verdauungsproblemen?

Flohsamen für Hunde – Endlich Schluss mit Verdauungsproblemen?

- Lesezeit: 4 Minuten -

Leider keine Seltenheit bei Hunden: beschwerliche Verdauungsprobleme. Wenn die Magen-Darm-Balance schief hängt, werden viele Vierbeiner von Durchfall, Blähungen oder Verstopfungen geplagt. Das ist mühsam für alle Beteiligten. Dabei werden nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Gesundheit sowie die Nährstoffaufnahme Deines Hundes stark beeinträchtigt.

Bereits seit Jahren als Heil- und Lebensmittelpflanze beliebt, sind Flohsamenschalen in diesem Zusammenhang vielleicht die erlösende Antwort. Die kleinen Samen können nicht nur für eine gut funktionierende Verdauung sorgen, sondern haben auch viele weitere Vorteile für die Gesundheit Deines Hundes. Wir erklären Dir, was Flohsamenschalen bewirken, wie Du sie richtig anwendest und welche Nebenwirkungen auftreten können.

Woher kommen Flohsamenschalen?

Flohsamen sind Früchte einer alten Heil- und Lebensmittelpflanze, dem indischen Wegerich oder auch Flohkraut genannt. Schon seit einer gefühlten Urzeit werden sie in Indien als das Must-have zur Stärkung des Magen-Darms gehandelt. Aber Flohsamenschalen haben nicht nur eine positive Wirkung auf uns Zweibeiner, auch Pferde, Katzen und Hunde profitieren von ihren Inhaltsstoffen.

Das Aussehen der Samen – klein, dunkelbraun, glänzend – erinnert sofort an den lästigen Namensvettern. Besonders wenn sie aus der reifen Pflanze springen. Das Flohkraut stammt heute überwiegend aus Indien und Pakistan.

Schon gewusst? Kennst Du den Unterschied zwischen Flohsamen und Flohsamenschalen? Während Flohsamen den Samenkern enthalten, wurde dieser bei Flohsamenschalen entfernt. Interessant ist die unterschiedliche Quellfähigkeit: Flohsamen können die bis zu zehnfache Menge ihres Eigengewichts an Wasser binden, bei den Schalen ist es sogar das 50-fache.

Wann ist die gesundheitsfördernde Wirkung von Flohsamenschalen hilfreich?

Ganz klar: Bei jeglicher Form von Verdauungsproblemen. Mit ihrem dualen Wirkungsmechanismus wirken die Pflanzenfrüchte auf zwei verschiedene Arten: regulierend bei Verstopfung sowie bei Durchfall. Wie das funktioniert?

Die aufgequollenen Samenschalen stärken die natürliche Darmfunktion. Sie nehmen überschüssiges Wasser und Magensäure im Magen-Darm auf, dadurch wird der Stuhl fester und Durchfall reduziert. Gleichzeitig haben die Samen jedoch auch eine rutschige Konsistenz, wodurch der Kot leichter den Weg durch den Darm passieren kann, somit wird bei Verstopfung der Stuhl weicher.

Die indischen Flohsamen enthalten viele wasserbindende Schleimstoffe (Polysaccharide), die insbesondere die Darmschleimhaut pflegen. Im Ganzen wird die Verdauung dadurch stabilisiert, was zusätzlich das allgemeine Wohlbefinden Deines Hundes steigert.

Flohsamenschalen sind zudem besonders geeignet für Hunde mit Analdrüsenproblemen. Durch zu weichen Kot können sich die Analdrüsen Deiner Fellnase nicht richtig entleeren. Das führt – sofern Du oder Dein Tierarzt bei dieser unangenehmen Prozedur nicht nachhelfen – in den meisten Fällen zu schmerzhaften Entzündungen. Das lässt sich jedoch vermeiden.

Du kannst der Natur spielend einfach über das Futter auf die Sprünge helfen. Wie schon erwähnt, regulieren und festigen die Samenschalen die Kotkonsistenz. Durch die enthaltenen quellfähigen Ballaststoffe wird das Kotvolumen erhöht und die Verdauung positiv beeinflusst, damit können sich die Analdrüsen auf natürlichem Weg selbstständig entleeren.

Ein weiterer Vorteil ist die Förderung einer gesunden Darmflora. Durch die Ballast- und Schleimstoffe der Flohsamenschalen erhalten die nützlichen Darmbakterien im Hundedarm eine ausgezeichnete Stärkung. 

Dies wirkt sogar regulierend auf das Gewicht – Hunde mit Übergewicht profitieren von der hohen Anzahl an Ballaststoffen. Das Sättigungsgefühl tritt schneller ein und ist langanhaltender, somit können die Futterrationen entsprechend angepasst und die Kalorienzufuhr ohne Hungern reduziert werden.

Im Ganzen kann man sagen: Ist der Verdauungsapparat gesund, hat dies auch einen positiven Einfluss auf die Nährstoffverwertung und somit auf den ganzen Hunde-Organismus.

Du möchtest Deine Fellnase im Alltag oder Training mit gesunden Leckerchen belohnen und gleichzeitig die Verdauung unterstützen? Dann empfehlen wir Dir unser Funktionsleckerchen EAT AND POOP“. Zusammen mit anderen Superfoods beruhigen Flohsamenschalen den empfindlichen Verdauungsapparat Deines Hundes.

Die Vorteile von Flohsamenschalen für die Gesundheit Deines Hundes auf einen Blick:

  • Förderung der Verdauung: bei Verstopfung sowie Durchfall
  • Unterstützung der natürlichen Analdrüsen-Entleerung
  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und der Abwehrkräfte
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Regulierung des Gewichts
  • Linderung von Allergiebeschwerden
  • vitalisierend für Fell und Krallen

Fütterung und mögliche Nebenwirkungen von Flohsamenschalen

Allgemein ist die Futterakzeptanz von Flohsamen ausgezeichnet. Die Verabreichung ist leicht und unbedenklich, sofern Du immer ausreichend Wasser zur Verfügung stellst. Denn durch ihre wasserbindende Eigenschaft wird der Durst Deiner Fellnase automatisch zunehmen.

Abhängig von den Beschwerden Deines Buddys solltest Du entscheiden, ob Du die Flohsamenschalen im trockenen oder eingeweichten Zustand zum Futter geben möchtest. Bei Durchfall sollte Flüssigkeit gebunden werden, hier können sie trocken gegeben werden. Aber Achtung: Bitte niemals ohne Rücksprache mit Deinem Tierarzt Flohsamenschalen trocken füttern, denn bei einer zu hohen Dosierung oder falscher Anwendung kann ein Darmverschluss drohen. Auch sollten die Samen nicht gleichzeitig mit Medikamenten gegeben werden, da die Wirkstoffe gebunden werden können.

Im Idealfall gibst Du die Flohsamenschalen im eingeweichten Zustand zum Wasser. Hier gilt die 1:20-Regel, das bedeutet auf 1 Teelöffel Flohsamen kommen 20 Teelöffel warmes Wasser. Die Wärme fördert die Quelleigenschaft. Du solltest sie mindestens 15 Minuten, am besten über mehrere Stunden, einweichen.

Die Fütterung von Flohsamenschalen eignet sich besonders als Kur für einen Zeitraum von etwa 6 Wochen, so kann sich die Magen-Darm-Balance optimal wieder einpendeln.

Deine Fellnase hat häufig Probleme mit der Verdauung, aber Du möchtest Flohsamenschalen nicht als einzelne Ergänzung zum Futter geben? 

Dann schau Dir in diesem Fall unser Ergänzungspulver „Verdauung“ oder unser vorteilhaftes Bundle Leo´s Bestes Set: Verdauung“ bestehend aus Pulver, Kräutern und Leckerchen an. Die sorgfältig ausgewählten pflanzlichen Kraftpakete darin versorgen den Hundekörper mit vielen Nährstoffen, die speziell für eine gesunde Magen-Darm-Funktion wichtig sind.

Hast Du bereits Erfahrungen mit der Zugabe von Flohsamenschalen gemacht? Erzähle uns alles darüber in den Kommentaren unten, wir sind gespannt und freuen uns über Dein Feedback.


Hast Du noch Ergänzungen? Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.